X
A+
A
A-

Tipps rund um‘s Stromsparen

Stromsparen lohnt sich in jeder Beziehung

Zum einen ist es ein Beitrag zum Klimaschutz, zum anderen sparen Sie bares Geld. Dabei haben Energiesparmaßnahmen im Haushalt wenig mit Verzicht zu tun. Es genügt, die Energie besser zu nutzen. Um ihre Stromkosten zu senken, sollten Sie ihre Elektrogeräte auf heimliche Stromfresser kontrollieren. Diese sind in allen Bereichen der Haushaltsgeräte zu finden. Kühlschränke, Gefriergeräte, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Elektroherde, Klimageräte und Lampen gehören dazu. Die meisten Geräte sind in Verbrauchsklassen unterteilt, von A mit der Farbe Grün für sehr niedrigen Verbrauch bis G mit der Farbe Rot für sehr hohen Verbrauch. Oft kann es sinnvoll sein, sich von älteren Geräten zu trennen und beim Kauf eines neuen Gerätes auf Energieeffizienz (z.B. das GEFA-Zeichen) zu achten.


Achten Sie auf heimliche Stromräuber:
Hierzu gehören vor allem Geräte die einen Stand-By-Modus (Bereitschaft) haben, wie z.B. Fernseher, Stereoanlagen und DVD-Player, Computer und Computerzubehör. Einige Geräte verbrauchen auch nach dem Ausschalten noch Strom. Bei solchen Geräten können sie den Energieverbrauch nur durch die Trennung vom Stromnetz verhindern.


Verwenden Sie abschaltbare Steckdosenleisten:
die machen es besonders einfach mit einem Schalterdruck auch mehrere Stromverbraucher komplett auszuschalten.


Um herauszufinden, welche Geräte wann und wieviel Strom verbrauchen, können Sie sogenannte Energiekostenmonitore verwenden. Ein Energiekostenmonitor ist ein Messgerät, das Sie einfach zwischen die Steckdose und den elektrischen Verbraucher stecken. Es misst den momentanen Stromverbrauch, auch im Stand-by-Modus. Stromfressern kommen Sie so schnell auf die Spur und können ihnen dann den Appetit verderben, z.B. mit abschaltbaren Steckdosenleisten, Zeitschaltuhren und Powersavern.


Sie können auch sogenannte „PowerSaver“ als Vorschaltgeräte verwenden. Diese trennen im Stand-By-Modus das Gerät automatisch komplett vom Netz und starten den Normalbetrieb auch wieder automatisch durch Betätigen der Fernbedienung des Gerätes.

Weitere Stromspar-Tipps

  • Waschmaschine und Trockner immer mit voller Ladung ausnutzen (ca. 34 € / Jahr)
  • Die Standard 60-W-Glühbirnen durch Energiesparlampen ersetzen (ca. 8 € / Jahr)
  • Kühlschrank auf 6 bis 8 Grad einstellen und nicht neben Heizkörper stellen. Auch direkte Sonneneinstrahlung auf das Gerät sollten Sie vermeiden (ca. 20 € / Jahr)
  • Den Herd früher ausschalten und die vorhandene Restwärme nutzen (ca. 9 € / Jahr)
  • Oft kann 60-Grad-Wäsche auch bei 40 Grad gewaschen werden (ca. 25 € / Jahr)

Moderne Elektrogeräte sind mit einem Etikett gekennzeichnet, das den Energieverbrauch anzeigt.

Tipp:

Schalten Sie alle nicht benutzten Geräte ab, indem Sie sie vom Netz trennen. Also Stecker raus! So können Sie, je nach Anzahl der Geräte, über 100 Euro pro Jahr einsparen.